Mittwoch , 29 März 2017

Weltmeisterschaften Oslo (NOR): Martin Fourcade gewinnt auch Gold in der Verfolgung

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

Der Franzose Martin Fourcade gewinnt nach dem Sprint auch die Verfolgung bei den Weltmeisterschaften in Oslo vor Norwegens Biathlon-Legende Ole Einar Bjoerndalen.

Emil Hegle Svendsen setzt sich kurz vor dem Ziel gegen seinen Mannschaftskollegen J.T. Boe durch und sichert sich Bronze.

Für die Deutschen indes verhindern zu viele Fehler am Schießstand eine mögliche Medaille. Bester Deutscher wird Erik Lesser auf dem siebten Platz. Arnd Peiffer wird 13. Simon Schempp wird mit insgesamt vier Strafrunden 18, Benedikt Doll muss gar sechs Extrarunden laufen und wird 39.

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

Deutsche Platzierungen:

7. Erik Lesser (0+0+0+2 | +43,3)
13. Arnd Peiffer (0+0+1+2 | +1:17,0)
18. Simon Schempp (1+2+0+1 | +1:33,6)
39. Benedikt Doll (2+2+1+1 | +3:16,5)

TOP-5

1. Martin Fourcade (FRA) (0+0+1+2)
2. Ole Einar Bjoerndalen (GER) (1+0+0+1 | +20,1)
3. Emil Hegle Svendsen (NOR) (0+0+0+1 | +31,2 )
4. J. T. Boe  (NOR) (0+2+0+1 | +38,3)
5. Jakov Fak (SLO) (0+0+0+0 | +41,9)

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …