Freitag , 24 Februar 2017

DSV gibt Entwarnung – Peiffer mit Gehirnerschütterung

Biathlet Arnd Peiffer hat sich bei seinem Sturz beim Weltcup im amerikanischen Presque Isle eine mittelschwere Gehirnerschütterung und einige Prellungen im Brustbereich zugezogen.

Mannschaftsarzt Dr. Klaus Marquardt gab nach Abschluss der Untersuchungen Entwarnung: „Die medizinische Versorgung vor Ort war erstklassig. Arnd braucht jetzt ein paar Tage Ruhe. Stand heute gehen wir aber davon aus, dass er am Montag mit der Mannschaft nach Hause fliegen kann.“

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …