Sonntag , 19 November 2017

Weltcup 5 – Ruhpolding (GER): Norwegen gewinnt Herren-Staffel

Die norwegische Herren Staffel gewinnt den Wettbewerb über 4 x 7,5 km in Ruhpolding. In Best­be­set­zung mit Ole Einar Bjoerndalen, T. Boe, J.T. Boe und Emil Hegle Svendsen setzt sich das Quartett gegen die zweit platzieren Russen durch. Das Podest komplettiert Österreich.

Die Deutsche Staffel indes muss sich nach drei Strafrunden durch Johannes Kühn mit dem fünften Platz zufrieden geben. Erik Lesser startete mit nur einem Nachlader gut ins Rennen anschließend jedoch musste Kühn im Stehendanschlag trotz Nachladern drei Strafrunden absolvieren, was Deutschland zwischenzeitlich auf Platz 15. zurück warf. Arnd Peiffer und Benedikt Doll konnten nur noch Schadensbegrenzung betreiben und werden im Ziel Fünfte vor den US-Amerikanern auf Platz 6.

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

1. Norwegen(0+12)
Ole Einar Bjoerndalen, J.T. Boe, Tarjei Boe, Emil Hegle Svendsen

2. Russland (0+6 | +14,6)
Alexey Volkov, Evgeniy Garanichev, Maxim Tsvetkov, Anton Shipulin

3. Österreich (1+7 | +35,8)
Sven Grossegger, Julian Eberhard, Simon Eder, Dominik Landertinger

5. Deutschland (3+9 | +1:51,4)
Erik Lesser, Johannes Kühn, Arnd Peiffer, Benedikt Doll

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …