Mittwoch , 13 Dezember 2017

Weltcup 4 – Ruhpolding (GER): Norwegen dominiert Sprint der Herren

Foto: Karl-Heinz Merl / biathlon-news.de
Foto: Karl-Heinz Merl / biathlon-news.de

Dreifach-Erfolg für die Norweger beim Sprint der Herren in Ruhpolding. Johannes Thingnes Boe gewinnt vor seinem Bruder Tarjei Boe und Emil Hegle Svendsen. Alle drei Norweger mit jeweils zwei fehlerfreien Schießeinlagen.

Martin Fourcade verpasst im Liegendanschlag eine Scheibe und muss sich im Ziel mit dem vierten Platz zufrieden geben. Sven Grossegger, Simon Eder und Dominik Landertinger sorgen mit den Plätzen fünf, sechs und sieben für eine tolles österreichisches Mannschaftsergebnis.

Bester Deutschen wird Lokalmatador Andreas Birnbacher auf Platz 9. Der Schlechinger musste nach dem Stehend-Schießen einmal in die Strafrunde. Arnd Peiffer ebenfalls mit einer Strafrunde wird 11. Simon Schempp ist aufgrund einer leichten Erkältung nicht angetreten.

Erik Lesser und Daniel Böhm verpassen mit den Plätzen 41 und 48 eine bessere Ausgangsposition für die morgige Verfolgung. Benedikt Doll mit insgesamt fünf Fehlern und Platz 61 konnte sich nicht für die Verfolgung qualifizieren.

Deutsche Platzierungen:

9. Andreas Birnbacher (0+1 | +45,3)
11. Arnd Peiffer (0+1 | +55,0)
41. Erik Lesser (0+1 | +1:39,3)
48. Daniel Böhm (1+0 | +1:48,5)
61. Benedikt Doll (1+4 | +2:00,1)

TOP-5

1. J.T. Boe (NOR) (0+0)
2. Tarjei Boe (NOR) (0+0 | +3,0)
3. E.H. Svendsen (NOR) (0+0 | +7,6)
4. Martin Fourcade (FRA) (1+0 | +10,9 )
5. Sven Grossegger (AUT) (0+0 | +24,4)

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …