Mittwoch , 29 März 2017

Weltcup 2 – Hochfilzen (AUT): Deutscher Dreifach-Erfolg im Sprint – Hildebrand – Hammerschmidt – Gössner

Foto: Karl-Heinz Merl / biathlon-news.de
Foto: Karl-Heinz Merl / biathlon-news.de

Was für ein Auftakt ins Biathlon Wochenende in Hochfilzen für das deutsche Damenteam. Ohne Fehlschuss und mit hervorragender fünfter Laufzeit gelingt Franziska Hildebrand Ihr erster Weltcupsieg.

Die 28-Jährige aus Clausthal-Zellerfeld ging bei strahlendem Sonnenschein mit Startnummer vier ins Rennen. Hildebrand blieb bei beiden Schießeinlagen fehlerfrei und überquerte in 20:04,1 Minuten die Ziellinie – eine Zeit die nicht mehr geschlagen werden sollte.

Miriam Gössner als Elfte ins Rennen gestartet blieb Liegend ohne Fehler und musste im Stehendanschlag nur eine Stafrunde laufen . Die 25-jährige platziere sich im Ziel 21 Sekunden hinter Hildebrand auf dem zweiten Platz. Lange Zeit sah es anschließend nach einem deutschen Doppelsieg aus.

Hammerschmidt rollt das Feld von hinten auf
Dann jedoch kam Maren Hammerschmidt und lief ein sensationelles Rennen. Mit Startnummer 106 als Vorletzte ins Rennen gestartet legte Sie am Schießstand mit zwei fehlerfreien Schießeinlagen den Grundstock und verdrängte im Ziel mit Teamkollegin Gössner auf den dritten Platz.

Foto: Karl-Heinz Merl / biathlon-news.de
Foto: Karl-Heinz Merl / biathlon-news.de

Laura Dahlmeier wieder da
Nachdem Dahlmeier den ersten Weltcup in Östersund wegen einiger Infekte in der Vorbereitung noch auslassen musste, meldete sich die 22-jährige eindrucksvoll zurück. Nach einem Fehler im Liegendanschlag traf Dahlmeier beim Stehendschießen alle Ziele und sichert sich mit der siebten Laufzeit einen hervoragenden sechsten Platz.

Vanessa Hinz blieb im ersten Schießen fehlerfrei. Stehend musste sie eine Strafrunde drehen. Mit 49,9 Sekunden Rückstand auf Hildebrand belegte sie Platz 15. Franziska Preuss schoss zweimal daneben und kam mit 58 Sekunden Rückstand als 21. ins Ziel.

Foto: Karl-Heinz Merl / biathlon-news.de
Foto: Karl-Heinz Merl / biathlon-news.de

Favoritinnen mit zu vielen Fehlern
Gabriela Souklova im gelben Trikot der Gesamtweltcupführenden wird mit einem Fehler Achte. Marie Dorin Habert verpasst beim Stehendschießen zwei Scheiben und wird 10. Kaisa Mäkäräinen muss insgesamt gar vier Strafrunden in Kauf nehmen und wird im Ziel 28. mit einen Rückstand von 1:11,6.

Deutsche Platzierungen:

1. Franziska Hildebrand (0+0)
2. Maren Hammerschmidt (0+0 | +15,1)
3. Miriam Gössner  (0+1 | +21,0)
6. Laura Dahlmeier (1+0 | +24,6)
15. Vanessa Hinz (0+1 | +49,9)
21. Franziska Preuss (1+1 | +58,0)

TOP-5

1. Franziska Hildebrand (GER) (0+0)
2. Maren Hammerschmidt (GER) (0+0 | +15,1)
3. Miriam Gössner (GER) (0+1 | +21,0)
4. Anais Bescond (FRA) (0+0 | +23,4)
5. Lucie Charvatova (CZE) (1+0 | +24,5)

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …