Freitag , 23 Juni 2017

Weltmeisterschaften Kontiolahti (FIN): Marie Dorin Habert gewinnt den Sprint der Damen

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

Die Französin Marie Dorin Habert gewinnt die Goldmedaille im Sprint dank nur einem Fehler am Schießstand bei schwierigen Bedingungen.
Das besondere daran ist, dass sie erst vor 5 Monaten Mutter geworden ist.

Zweite wird überraschend die Polin Weronika Nowakowska-Ziemniak ohne Schießfehler und einem Rückstand von 9,6 Sekunden.

Die Bronzemedaille sichert sich Valj Semerenko aus der Ukraine mit ebenfalls einem Schießfehler.  Ihr Rückstand beträgt 19,7 Sekunden.

Laura Dahlmeier kommt mit 3 Fehlern und 29,1 Sekunden Rückstand auf Rang 4 ins Ziel. Sie hatte die schnellste Laufzeit in der Loipe.

Die weiteren deutschen Athletinnen haderten teilweise auch mit den schwierigen Bedingungen.
Franziska Hildebrand kommt mit einem Rückstand von 1:09,8 Minuten und 2 Schießfehlern noch unter die Top-Ten als Zehnte.
Franziska Preuss blieb beim ersten Schießen noch fehlerfrei musste aber dann doch noch 3 Strafrunden in Kauf nehmen. Ihr Rückstand 1:19,1 Minuten.
Vanessa Hinz musste insgesamt 4-mal in die Runde und landet 2:45,0 Minuten hinter der Siegerin auf Rang 49.

Darya Domracheva im gelben und roten Trikot kommt mit insgesamt 5 Schießfehlern auf Rang 25. Sie geht morgen mit 1:58,1 Minuten Rückstand ins Verfolgungsrennen.

Deutsche Platzierungen:

4. Laura Dahlmeier (1+2 | +29,1)
10. Franziska Hildebrand (1+1 | + 1:09,8)
14. Franziska Preuss (0+3 | + 1:19,1)
49. Vanessa Hinz (1+3 | + 2:45,0)

TOP-5

1. Marie Dorin Habert (FRA) (0+1)
2. Weronika Nowakowska-Ziemniak (POL) (0+0 | + 9,6)
3. Valj Semerenko (UKR) (0+1 | + 19,7)
4. Laura Dahlmeier (GER) (1+2 | + 29,1 )
5. Krystyna Guzik (POL) (0+1 | + 39,7)

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …