Freitag , 28 Juli 2017

Weltmeisterschaften Kontiolahti (FIN): Tschechien gewinnt Mixed-Staffel vor Frankreich und Norwegen – Deutschland Sechster

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

Tschechien gewinnt die erste Goldmedaille der Biathlon-Weltmeisterschaften im finnischen Konthiolahti mit der Mixed-Staffel.

Eine sehr tiefe, aufgeweichte Strecke machte es den Athleten schwer in der Loipe. Das Team aus Tschechien schien damit am besten zurecht zu kommen. Veronika Vitkova, Gabriela Soukalova, Michal Slesingr und Ondrej Moravec benötigten insgesamt 8 Nachlader und sicherten sich die Goldmedaille.

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

Silber gewinnt die Mannschaft aus Frankreich. Anais Bescond, Marie Dorin Habert, Jean Guillaume Beatrix und Martin Fourcade mussten ebenfalls 8-mal nachladen. Einer stach dabei besonders heraus. Martin Fourcade. Er übernahm auf Rang 4 mit über einer Minute Rückstand und brachte das Team mit der schnellsten Laufzeit auf den Silberrang. Im Ziel lagen sie 20,2 Sekunden hinter den Siegern.

Bronze gewinnt Norwegen trotz einer Strafrunde durch Tiril Eckhoff. Fanny Welle-Strand Horn, Tiril Eckhoff, Johannes Thinges Boe und Tarjei Boe benötigten trotz der Strafrunde nur 3 Nachlader und Johannes Thinges Boe brachte die Staffel wieder auf Medaillenkurs. Ihr Rückstand beträgt 27,7 Sekunden.

Das junge deutsche Quartett bestehend aus Luise Kummer, Franziska Preuss, Daniel Böhm und Benedikt Doll kam leider nur auf Platz Sechs. Sie mussten insgesamt nur 6-mal nachladen aber vor allem die Damen kamen mit der tiefen Strecke gar nicht zurecht und konnten läuferisch nicht mit der Spitze mithalten.

Die Herren hingegen brachten die Staffel wieder etwas nach vorne. Sie konnten den Rückstand der zwischenzeitlich auf über 2 Minuten angewachsen war wieder reduzieren und kamen mit einem Rückstand von 1:22,8 Minuten ins Ziel.

1. Tschechien (0+8)
Veronika Vitkova, Gabriela Soukalova, Michal Slesingr, Ondrej Moravec

2. Frankreich (0+8 | +20,2)
Anais Bescond, Marie Dorin Habert, Jean Guillaume Beatrix, Martin Fourcade

3. Norwegen (1+3 | +27,7)
Fanny Welle-Strand Horn, Tiril Eckhoff, Johannes Thingnes Boe, Tarjei Boe

6. Deutschland (0+6 | +1:22,8)
Luise Kummer, Franziska Preuss, Daniel Böhm, Benedikt Doll

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …