Donnerstag , 27 April 2017

Weltcup 2 – Hochfilzen (AUT): Russland gewinnt Staffel der Herren, Deutschland wird Fünfter

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

Die Mannschaft aus Russland war beim heutigen Staffelwettbewerb dank einer hervorragenden Schießleistung nicht zu schlagen.

Maxim Tsvetkov, Timofey Lapshin, Dmitry Malyshko und Anton Shipulin benötigten nur eine einzige Nachladepatrone. Im Ziel hatte das Quartett einen Vorsprung von 20,2 Sekunden auf das Team aus Frankreich.

Die drittplatzierten Norweger benötigten zwar 10 Nachlader, konnten aber aufgrund der starken Laufleistungen Platz 3 erreichen. Ihr Rückstand im Ziel beträgt 27,9 Sekunden.

Die Plätze 4 und 5 wurden im Zielsprint entschieden

Die Mannschaften aus Österreich und Deutschland lagen über das ganze Rennen ziemlich gleich auf. Auf der Schlussrunde wollte Simon Schempp am letzten Anstieg die Entscheidung herbei führen, doch sein Konkurrent Dominik Landeseigner ließ sich nicht abschütteln und konnte folgen. Landertinger konnte sich anschließend auf der Zielgeraden im Zielsprint jedoch durchsetzen. Die Rückstände im Ziel, 30,5 Sekunden für Österreich und 31,4 Sekunden für Deutschland.

Sehr gute Laufzeiten der deutschen Herren

Die deutschen Herren konnten ihre gute Laufform heute wieder bestätigen. Im reinen Laufzeitenvergleich konnten sie mit der Konkurrenz auf Augenhöhe mithalten. Leider ließen 9 Nachlader eine bessere Platzierung nicht zu.

Anton_Shipulin_Hochfilzen_2014
Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

1. Russland (0+1)
Maxim Tsvetkov, Timofey Lapshin, Dmitry Malyshko, Anton Shipulin

2. Frankreich (0+4 | +20,2)
Simon Fourcade, Jean Guillaume Beatrix, Simon Desthieux, Martin Fourcade

3. Norwegen (0+10 | +27,9)
Johannes Thinges Boe, Emil Hegle Svendsen, Lars Helge Birkeland, Tarjei Boe

4. Österreich (0+7 | +30,5)
Daniel Mesotitsch, Simon Eder, Julian Eberhard, Dominik Landertinger

5. Deutschland (0+9 | +31,4)
Erik Lesser, Andreas Birnbacher, Daniel Böhm, Simon Schempp

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …