Samstag , 21 Oktober 2017

Hochfilzen: Schneemangel gefährdet Weltcup [Update: Hochfilzen gesichert]

Stadion Hochfilzen 2012
Stadion Hochfilzen 2012

In Hochfilzen kämpfen die Organisatoren aktuell um die Durchführung des Weltcups am nächsten Wochenende. Noch ist im Pillerseetal alles grün und es hat Plusgrade (04.12.2014 +8°).

Am Wochende soll es jedoch kälter werden, dann kann auch mit der Kunstschneeerzeugung begonnen werden. Seit dem heutigen Donnerstag werden zusätzlich 4000 Kubikmeter Schnee vom Großglockner per LKW ins Biathlon Stadion gebracht, zudem verfügt man in Hochfilzen noch über ein Depot mit 3000 Kubikmeter Schnee.

„Wir werden ca. 4000 Kubikmeter Schnee vom Großglockner für die Präparierung der Strecke verwenden. Dazu kommen 3000 aus unserem eigenen Schneedepot. Zudem sagen die Meteorologen in den nächsten Tagen tiefere Temperaturen voraus, wodurch wir auch vor Ort Kunstschnee produzieren können. Wir freuen uns, dass der Biathlon Weltcup in Hochfilzen stattfinden kann“, so Franz Berger.

[Update]
Der BMW IBU Biathlon Weltcup in Hochfilzen ist gesichert. Das Organisationskomitee unter der Leitung von Franz Berger teilte den Verantwortlichen der Internationalen Biathlon Union (IBU) mit, dass die Weltcupbewerbe von 12. bis 14. Dezember planmäßig stattfinden können.

Die ersten Ladungen Schnee vom Großglockner sind eingetroffen - Foto: OK Hochfilzen
Foto: Biathlon Hochfilzen

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …