Samstag , 23 September 2017

Laura Dahlmeier verzichtet auf Trainingslehrgang in Norwegen

Foto: DSV
Foto: DSV

Laura Dahlmeier kann nicht wie geplant am abschließenden Trainingslehrgang im norwegischen Sjusjoen teilnehmen. Die 21-Jährige vom SC Partenkirchen absolviert stattdessen ein individuelles Trainingsprogramm am Stützpunkt in Garmisch-Partenkirchen.

Im August hatte sich Laura Dahlmeier bei einem Bergunfall einen Bänderriss am rechten Sprunggelenk und eine Knochenquetschung zugezogen. Zwar konnte Dahlmeier nach einigen Wochen wieder in das Training einsteigen, aber eine volle Belastbarkeit ist derzeit noch nicht gegeben.

„Ich kann wieder ganz ordentlich trainieren, aber der Schneelehrgang in Norwegen kommt für mich noch zu früh“, sagt Dahlmeier. „In Absprache mit den Mannschaftsärzten und Trainern absolviere ich eine individuelle Wettkampfvorbereitung daheim in Garmisch-Partenkirchen. Das macht im Moment mehr Sinn.“

Die weitere Einsatz- und Trainingskonzeption hängt vom weiteren Heilungsverlauf ab.

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …