Samstag , 23 September 2017

Kathrin Lang tritt zurück

Foto: Deutscher Skiverband (DSV)
Foto: Deutscher Skiverband (DSV)

Kathrin Lang zieht sich nach 16 aktiven Jahren aus dem Leistungssport zurück. Die gebürtige Obernheimerin feierte in ihrer Weltcup-Karriere, in der sie immer wieder verletzungsbedingte Rückschläge einstecken musste, zwei Siege sowie drei weitere Einzelpodeste.

Bei der Europameisterschaft 2010 in Otepää holte die vierfache Deutsche Meisterin zweimal Gold.

Im Dezember 2011 gab Kathrin Lang ihre Schwangerschaft bekannt und stieg zum Wohl des Kindes aus dem Weltcup-Zirkus aus. In Eigenregie bereitete sich die 27-Jährige auf den olympischen Winter 2014 vor. Sie konnte sich aber nicht für die Olympischen Spiele in Sotschi qualifizieren.

Im März diesen Jahres übte Lang gemeinsam mit Horchler heftige Kritik an den Trainern.  „So feige sind die Bundestrainer der Damen……dass sie sich nicht trauen Plätze mit Personen zu füllen, die sich schon mehrfach dafür angeboten haben, aber einfach nicht in ihr Konzept passen.“ schrieb Kathrin Lang auf Facebook.

Trotz guter Platzierung im IBU-Cup, durfte Lang nur beim Heim-Weltcup in Ruhpolding starten. Hier jedoch ging alles schief, mit sechs Fehlern im Schießen lief Sie im Einzel dem Feld hinterher und verpasste mit Platz 72 die Qualifikation für die Verfolgung. Weitere Weltcups-Starts wurden Ihr seitens der Trainer nicht zugestanden, wodurch Lang sich etwas übergangen fühlte.

Dies und immer wieder Verletzungsprobleme (zuletzt Bänderriss im Sprunggelenk) haben wohl zur Entscheidung beigetragen das Gewehr an den Nagel zu hängen.

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …