Dienstag , 28 März 2017

Biathlon-Europameisterschaften Nové-Mesto (CZE): Medaillen für Deutschland zum Abschluss

Die weißrussische Damen-Staffel konnte das letzte Rennen der Offenen Biathlon-Europameisterschaften 2014 für sich entscheiden.
Mit insgesamt 11 Nachladern und 2 Strafrunden benötigten sie 1:15:39,3 für die 4x6km.

Den zweiten Platz belegt die Staffel aus Deutschland in der Besetzung Karolin Horchler, Annika Knoll, Vanessa Hinz und Maren Hammerschmidt. Die deutschen Damen benötigten 14 Nachlader und mussten 3 Strafrunden absolvieren. Ihr Rückstand im Ziel beträgt 35,3 Sekunden.

Auf dem dritten Platz landet das Team aus Norwegen. 6 Strafrunden und 17 Nachladepatronen wurden benötigt. Der Rückstand im Ziel 1:35,1 Minuten.

Bei den Herren konnten die Österreicher einen souveränen Sieg einfahren. Sie benötigten lediglich 9 Nachlader. Die 4×7,5km absolvierten sie in einer Zeit von 1:15:30,3.

Die ÖSV-Staffel (v.l. Komatz, Wäger, Brunner, Reiter) Foto: ÖSV
Die ÖSV-Staffel (v.l. Komatz, Wäger, Brunner, Reiter) Foto: ÖSV

Bereits 1:05,2 Minuten dahinter kommt die Staffel aus Norwegen ins Ziel. Norwegen benötigte 10 Nachlader.

Das deutsche Team bestehend aus Michael Willeitner, Matthias Bischl, Benedikt Doll und Florian Graf erreichte Platz 3 mit einem Rückstand von 1:50,0 Minuten.
Deutschland benötigte 15 Nachlader und musste viermal in die Strafrunde.

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …