Donnerstag , 24 August 2017

Dopingverdacht: Irina Starych nicht mehr im russischen Team

Irina Starykh
Irina Starykh

Die Russin Irina Starych, aktuell beste Russin im Gesamtweltcup, ist nach den Dopingvorwürfen in die Offensive gegangen und hat sich aus dem Olympia-Team zurückgezogen. Das teilte die 26 Jahre alte Gesamtweltcup-Sechste am Donnerstag über den russischen Biathlonverband (RBU) mit:

Ich habe ein Schreiben der Internationalen Biathlon Union (IBU) erhalten, in welchem mir mitgeteilt wurde, das eine meiner Dopingproben positiv war. Die Nachricht war eine große Überraschung. Glauben Sie mir, ich bedauere aufrichtig, dass mein Name mit diesem Fall zu tun hat.

Ich habe sofort entschieden die B-Probe öffnen zu lassen, da ich das Ganze für ein Missverständnis halte. Bis das Verfahren zu Ende ist ist es mir jedoch unmöglich in der Mannschaft zu bleiben. Ich weiß das ich in den Augen der Öffentlichkeit einen Schatten auf mein Team werfen würde solange das Resultat nicht bekannt ist.

Die IBU hatte am Mittwoch den Dopingverdacht gegen drei Biathleten aus Russland und Litauen bekannt gegeben. Zum Schutz der Athleten werden bis zur vollständigen Aufklärung oder Verurteilung keine Namen genannt.

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …