Montag , 29 Mai 2017

Weltcup 3 – Oberhof (GER): Fourcade gewinnt Massenstart – Birnbacher löst Olympia-Ticket

Foto: Viessmann Werke
Foto: Viessmann Werke

Nach zwei dritten Plätzen in Sprint und Verfolgung gewinnt der im Gesamtweltcup Führende Martin Fourcade den abschließenden Massenstart von Oberhof vor Alexey Volkov aus Russland und Tarjei Boe aus Norwegen. Fourcade mit einer Strafrunde im ersten Anschlag im Ziel 5.2 Sekunden vor Volkov. Tarjei Boe musste zwei mal die 150 Extrameter absolvieren und liegt im Ziel 19.0 Sekunden hinter dem siegreichen Franzosen.

Andreas Birnbacher ebenfalls mit zwei Strafrunden löst mit einem hervorragendem vierten Platz das Olympia-Ticket. Birnbacher als Siebter nach dem letzten Schießen zurück auf der Strecke konnte in der Schlussrunde noch zusetzten und die vor Ihm liegenden Hofer, Moravec und Burke überholen.

„Es war brutal hart, jetzt der dritte Tag. Ich habe am Schluss noch zwei überholen können, das hätte ich nicht erwartet“, so Birnbacher nach dem Rennen bei der ARD. „Das war gut für den Kopf heute. Es war ein Super-Rennen. Ich wusste, die Form ist da. Das habe ich heute gezeigt.“

Ondreij Moravec wird im Ziel Fünfter. Dominik Landertinger aus Österreich schiebt sich auf Platz 6. Lukas Hofer aus Italien mit vier fehlerfreien Schießeinlagen wird 7.

1. Martin Fourcade – 1+0+0+0 – 37:39.4 +0.0
2. Alexey Volkov – 0+0+0+0 – 37:44.6 +5.2
3. Tarjei Boe – 0+1+1+0 – 37:58.4 +19.0
4. Andreas Birnbacher – 0+1+1+0 – 38:01:0 +21.6

Christoph Stephan vier Runden in der Weltspitze

Foto: Karl-Heinz Merl / biathlon-news.de
Foto: Karl-Heinz Merl / biathlon-news.de

Nachdem Christoph Stephan vor zwei Jahren beinahe das Gewähr schon an den Nagel hängen wollte um seine Karriere als Biathlet zu beenden, schafft er beim Massenstart nach langem Kampf wieder den Sprung in die Weltspitze. Drei fehlerfreie Schießeinlagen verhalfen Stephan bis zum letzten Anschlag eine hervorragende Ausgangsposition, dann jedoch versagten die Nerven und Stephan muss dreimal in die Strafrunde. Im Ziel „nur“ der 16. Platz, der Rennverlauf jedoch gibt Mut für die nächsten Rennen.

„Mir haben – so wie es Olli Kahn einmal sagte – die Eier in dem Moment gefehlt. Ich war das erste Mal seit langem in so einer Situation.“ Christoph Stephan im ARD Interview nach dem Rennen. „So was kann man im Training nicht üben. Alle haben gebrüllt, „heute packst du es“. Da habe ich es fast selber geglaubt. Ich bin trotzdem zufrieden. Es lief besser, als ich gedacht hatte.“

20. Erik Lesser – 0+1+1+2 – 39:13.0 +1:33.6
22. Simon Schempp – 2+0+2+1 – 39:17.9 +1:38.5
25. Daniel Böhm – 1+0+2+2 – 40:28.0 +2:48.6
Arnd Peiffer hat aufgrund einer leichten Erkältung den Massenstart ausgelassen

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …