Donnerstag , 17 August 2017

Weltcup 1 – Östersund (SWE): Soukalova gewinnt Einzel – Andrea Henkel beste Deutsche

Foto: Viessmann Werke
Foto: Viessmann Werke

Das Einzelrennen konnte nach der Absage gestern Abend heute wie geplant starten. Der Wind in Östersund hatte sich im Laufe der Nacht gelegt und sogar etwas Schnee war gefallen. Pünktlich um 13:15 eröffnete die Russin Olga Zaitseva das erste Einzelrennen der Saison mit insgesamt 94 Starterinnen.

Am Ende gewinnt die Tschechin Gabriela Soukalova mit 1,2 Sekunden Vorsprung auf Anastasiya Kuzmina (SVK). Dritte wird die Französin Marie Laure Brunet, mit nur einem Fehler im letzten Anschlag. Brunet hatte aufgrund schlechter Leistungen nach der WM in Nove Mesto die letzte Saison vorzeitig beendet um zu regenerieren und das Training komplett neu auszurichten, der Podestplatz zum Einstand gibt Hoffnung die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Vierte wird die Russin Ekaterina Iourieva mit ebenfalls nur einem Fehler am Schießstand. Rang fünf geht an die junge Norwegerin Tiril Eckhoff mit zwei Fehler und somit zwei Strafminuten. Darya Domracheva bis zur Rennmitte souverän in Führung verschoss mit jeweils zwei Fehlern bei den Schießeinlagen drei und vier die Chance auf den Sieg. Im Ziel wird die Weißrussin Sechste vor Ihrer Mannschaftskollegin Nadezhda Skardino.

Die italienischen Damen starten ebenfalls mit einem guten Ergebniss in die neue Saison. Dorothea Wierer wird mit zwei Fehlern im Ziel Achte vor Karin Oberhofer die drei Strafminuten in Kauf nehmen musste.

Vorjahres Gesamtweltcupsiegerin Tora Berger am Schießstand unerwartet schwach, muss sich nach fünf Fehlern im Ziel mit einem 23. Platz begnügen.

  • 1. Gabriela Soukallova – 0+1+1+0 – 47:56.0
  • 2. Anastasiya Kuzmina – 0+2+0+0 – 47:57.2 – +1,2
  • 3. Marie Laure Brunet – 0+0+0+1 – 48:12.2 – +16,2

gutes deutsches Mannschaftsergebniss – keine Top-Platzierung 

Die deutschen Damen erreichen im ersten Einzelrennen ein gutes Mannschaftsergebnis, für eine Top-Platzierung reicht es jedoch nicht. Beste Deutsche wird Andrea Henkel mit insgesamt drei Fehlern und einem Rückstand von 1:30.0 reicht es im Ziel am Ende „nur“ für Platz 10. Franziska Hildebrand mit zwei Fehlern wird im Ziel 13, direkt vor Laura Dahlmeier mit einem Fehler am Schießstand.

Evi Sachenbacher-Stehle mit der zweitbesten Laufzeit, nur 1,9 Sekunden hinter Tora Berger, musste jedoch wie die Norwegerin fünf Strafminuten in Kauf nehmen. Im Ziel Platz 25.

Der Einstieg in den Weltcup für Franziska Preuss lief nicht ganz optimal. Im ersten Liegendanschlag blieben drei Scheiben schwarz. Die weiteren Schießeinlagen liefen besser. Im zweiten und dritten Anschlag nur noch ein Fehler, im letzten ohne Fehlschuss wird Franziska Preuss im Ziel 44.

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …