Montag , 24 Juli 2017

Weltcup 1 – Östersund (SWE): Fourcade dominiert erstes Rennen, Daniel Böhm fünfter

Foto: Viessmann Werke
Foto: Viessmann Werke

Martin Fourcade zeigt gleich beim ersten Einzel der Saison, dass er an die Leistungen aus dem letzten Jahr anknüpfen kann. Die zweitbeste Laufzeit und 20 Treffer am Schießstand bescherten ihm den Sieg beim 20km Einzelrennen der Männer. Fourcade ist sich seiner Stärke stets bewusst. Nach seinem letzten Treffer am Schießstand verharrte er einen Moment in Jubelpose und lies sich von den Fans feiern. Sein Vorsprung im Ziel betrug 2:06,1 Minuten.

Neben Fourcade kamen zwei Österreicher auf das Podest. Simon Eder leistete sich einen Fehler und kam auf Rang 2 ins Ziel. Dritter wurde sein Landsmann Daniel Mesotitsch mit ebenfalls nur einem Fehler am Schießstand. Sein Rückstand 2:20,2.

Simon Eder

Das ist einfach Wahnsinn, vor einer Woche bin ich noch krank im Bett gelegen. Ich habe auf der Strecke um jeden Meter und am Schießstand um jeden Schuss gekämpft. Beim letzten Schießen habe ich etwas die Konzentration verloren, so ist der Fehler passiert. Ich kann es noch gar nicht glauben. Das Leben ist schön.

Daniel Mesotitsch

Das war ein super Rennen. Beim ersten Schießen hatte ich leider einen Klemmer, der hat mich etwas aus dem Konzept gebracht. Ich habe zu Beginn etwas Kraft gespart, deshalb konnte ich in der letzten Runde noch deutlich zulegen. Es war wie immer ein harter Auftakt in Östersund. Ein Podestplatz beim Auftakt ist natürlich ein Traum.

Bester Deutscher wurde Daniel Böhm mit Platz 5 und einem Rückstand von 2:39,3 Minuten. Lange Zeit sah es sogar noch besser aus aber leider musste er beim letzten Stehendanschlag eine Strafminute in Kauf nehmen.Auch Erik Lesser konnte mit Platz 10 ein Top Ten Ergebnis erzielen trotz 2 Schießfehlern und 3:11,4 Rückstand.

Die weiteren Ergebnisse der deutschen Athleten sind durchaus ausbaufähig:

  • 26. Christoph Stephan (2+1+1+0), +4:47,8
  • 38. Arnd Peiffer (0+1+3+1), +6:03,1
  • 66. Florian Graf (2+2+1+1), +8:21,3

Andreas Birnbacher ist wegen einer Erkältung bereits aus Östersund abgereist. Birnbacher will in der nächsten Woche beim Weltcup in Hochfilzen wieder mit dabei sein. „Leider hat mich über Nacht eine Erkältung erwischt und an einen Start heute ist nicht zu denken!  Ich bin jetzt schon auf dem Heimweg und hoffe dass ich für den 2 Weltcup in Hochfilzen fit werde!“ so Birnbacher auf seiner Facebook Seite.

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …