Samstag , 18 November 2017

Schweiz und Norwegen geben ebenfalls Aufgebot für Östersund bekannt

Schweiz

Elisa Gasparin - Foto: Stefan Braun / biathlon-portal.com
Elisa Gasparin – Foto: Stefan Braun / biathlon-portal.com

Während viele Nationen in Sjusjoen waren, hatten die Schweizer Ihren letzten Vorbereitungskurs in Beitostoelen(NOR). Nach zwei Selektionswettkämpfen (Einzel/Sprint) benannten die Cheftrainer Markus Segessenmann (Frauen) und Jörn Wollschläger (Männer) die Athletinnen und Athleten für die ersten Bewerbe. Nach den Selektionsrennen  haben sich bei den Frauen die beiden Gasparin-Schwestern Selina und Elisa und Irene Cadurisch durchgesetzt.  Bei den Männern sorgte der junge Romand Gaspard Cuenot für die Überraschung und steht vor seinem ersten Weltcup-Einsatz.

In der Mixed Staffel gehen Elisa und Selina Gasparin, Claudio Böckli und Benjamin Weger für die Schweiz an den Start

Männer

  • Ivan Joller
  • Benjamin Weger
  • Claudio Böckli
  • Gaspard Cuenot

Frauen

  • Selina Gasparin
  • Elisa Gasparin
  • Irene Cadurisch

Norwegen

Auch der norwegische Verband hat seine Athleten für die ersten Weltcups benannt, in Östersund werden starten:

Männer

  • Ole Einar Björndalen
  • Johannes Boe
  • Tarje Boe
  • Vetle Christiansen
  • Henrik Labée Lund
  • Emil Hegle-Svendsen
  • Reserve: Alexander Os undLars Berger

Frauen

  • Tora Berger
  • Tiril Kampenhaug
  • Hilde Fenne
  • Ann Kristin Flatland
  • Elise Ringen
  • Synnove Solemdal
  • Reserve: Marte Olsbu

In Hochfilzen wird bei den Herren Lars Berger für Johannes Boe eine Chance bekommen und bei den Damen darf Fanny Horn den Startplatz von Elise Ringen übernehmen.

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …