Montag , 20 November 2017

Biathlon-Weltcup 7 – Oslo: Fourcade siegt vor Boe und Loginov

Tarjei Boe konnte es heute seiner Landsfrau nicht gleich tun. Der Norweger, der heute mit der Startnummer 1 ins Rennen ging musste sich am Ende Martin Fourcade geschlagen geben.

3 Schießfehler und damit ein Fehler mehr als Martin Fourcade gaben den Ausschlag. Im Ziel hatte er 27,7 Sekunden Rückstand auf den im Gesamtweltcup führenden Franzosen.

Den dritten Platz der Verfolgung konnte der Russe Alexandr Loginov erreichen. Loginov war als fünfter ins Rennen gegangen und leistete sich ebenfalls 3 Fehler am Schießstand. Er konnte davon profitieren, dass die vor ihm gestarteten Deryzemlya und Landertinger, vier bzw. fünf Strafrunden zu absolvieren hatten und dadurch entscheidend zurück fielen.

Arnd Peiffer war als Siebter ins Rennen gegangen und konnte sich durch nur 2 Fehler am Schießstand auf Rang 4 verbessern. Damit wurde er auch heute wieder bester deutscher Läufer.
Im Ziel hatte er 47,4 Sekunden Rückstand auf den Sieger.

Auch Florian Graf und Andreas Birnbacher konnten sich gegenüber gestern in ihrer Platzierung verbessern. Florian Graf kam auf Platz 16 ins Ziel und Andreas Birnbacher wurde 23.

Für Erik Lesser und Daniel Böhm lief es dagegen heute nicht so erfolgreich. Gestartet von den Plätzen 15 und 17 fielen sie durch viele Strafrunden (Lesser 7, Böhm 4) weit zurück. Erik Lesser wurde mit einem Rückstand von4:03,9 Minuten 39. und Daniel Böhm hatte einen Rückstand von 4:06,9 Minuten. Das bedeutete Platz 40.

 

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …