Donnerstag , 21 September 2017

Biathlon Weltmeisterschaft 2013 Nove Mesto: Norwegische Staffel siegt souverän vor Frankreich und Deutschland

Foto: Stefan Braun / biathlon-portal.com
Foto: Stefan Braun / biathlon-portal.com

Norwegen steht wie auch schon in den letzten Tagen über Allen. Das Quartett mit Ole Einar Björndalen, Henrik L´Abbe-Lund, Tarjei Boe und Emil Hegle Svendsen sicherten sich souverän die siebte Goldmedaille für Norwegen. Im Ziel hatten sie 1:12,8 Minuten Vorsprung auf das Team aus Frankreich.

Die Franzosen in der Besetzung Simon Fourcade, Jean Guillaume Beatrix, Alexis Boeuf und Martin Fourcade liefen lange Zeit hinterher. Sie profitierten erst durch zwei Strafrunden von Russland. Durch diese Fehler konnten Sie wieder auf Edelmetall hoffen. Schlussläufer Martin Fourcade stellte seine Klasse wieder unter Beweis und ging dann letztendlich noch 500m vor dem Ziel an dem deutschen Erik Lesser vorbei und bescherte seiner Mannschaft damit die Silbermedaille.

Bronze geht mit einem Rückstand von 1:18,5 Minuten an Deutschland. Die Mannschaft ging mit der Besetzung aus der Staffel von Ruhpolding an den Start. Dies waren Simon Schempp, Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer und Erik Lesser.

Sieben von acht Schießen leisteten sich die Deutschen keinen Fehler. Der sicher geglaubte zweite Platz geriet aber mit dem letzten Schießen in Gefahr. Erik Lesser benötigte hier die ersten Nachladepatronen für Deutschland und musste sogar zweimal in die Strafrunde. Mit 14 Sekunden Vorsprung auf Russland ging er noch auf die Schlussrunde. Wie aber bereits beschrieben wurde er ca. 500m vor dem Ziel vom heran fliegenden Franzosen noch überholt.

Platz 4 geht an Russland und fünfter wurde Österreich. Die Gastgeber aus Tschechien kämpften lange vorne mit, landeten am Ende auf einem respektablen sechsten Platz.

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …