Montag , 20 November 2017

Biathlon Jugend- und Juniorenweltmeisterschaften Obertilliach: Verfolgungs Wettbewerbe

Verfolgung Jugend weiblich (27.01.13)

Die läuferisch überragende Uliana Kaisheva (RUS) konnte trotz 4 Fehlern einen weiteren Weltmeistertitel erreichen. Rang Zwei und somit Silber geht an Galina Vishnevskaya (KAZ). Bronze geht an an die Deutsche Marion Deigentesch. Vishnevskaya und Deigentesch jeweils mit nur einem Fehler konnten die laufstarke Russin trotz der guten Leistungen am Schießstand nicht einholen.

  • 3. Marion Deigentesch (GER) (0+0+1+0) + 1:56.4
  • 10. Marie Heinrich (GER) (0+0+0+3) + 3:08.1
  • 22. Julia Pieper (GER) (1+1+1+1) + 4:40.0

Verfolgung Jugend männlich (27.01.13)

Nachdem der Sprintsieger Claude Fabien mit 7 Fehlschüssen nach hinten durchgereicht wurde, war für die restlichen Medaillengewinner vom Vortag das Rennen völlig offen. Diesmal setzte sich der Amerikaner Doherty mit nur 3 Fehlern vor dem Esten Zahkna Rene durch. Die Bronzemedaille sicherte sich Roervik Fredrik aus Norwegen, der von Rang 13 vorgelaufen war.

  • 5. Niklas Homberg (GER) (1+0+1+1) + 47.8
  • 9. Maximilian Janke (GER) (1+2+0+1) 1:21.6
  • 13. Philipp Horn (GER) (2+2+2+1) + 2:02.8

Verfolgung Junioren weiblich (27.01.13)

Nur die Gewinnerin der Silbermedaille im Sprint, Podchufarova Olga (RUS) konnte dem übermächtigem Team aus Deutschland entgegen halten. War die deutsche Sprintsiegerin Laura Dahlmeier zur Halbzeit noch fehlerlos über eine Minute vorne, so hatte sie schlussendlich mit 5 Fehlschüssen diesmal nur die Silbermedaille holen können. Bronze ging an ihre Mannschaftskollegin Franziska Preuss. Rang vier belegte eine weitere deutsche Vanessa Hinz.

  • 2. Laura Dahlmeier (GER) (0+0+3+2) + 17.4
  • 3. Franziska Preuss (GER) (0+1+1+1) + 24.7
  • 4. Vanessa Hinz (GER) (1+0+1+0) + 56.3
  • 28. Annika Knoll (GER) (3+1+2+2) + 5:17.7

Verfolgung Junioren männlich (27.01.13)

Auch bei den Junioren war der Silbermedaillengewinner vom Vortag im Verfolgungsrennen der große Gewinner. Johannes Thinges Boe holte sich mit einem sehr guten Lauf die Goldmedaille. Der Sieger vom Sprintrennen, Loginov Alexandr wie auch der Drittplatzierte Tsvetkov Maxim hatten im Verfolger jeweils zu viele Fehlschüsse. Tsvetkov holte diesmal Silber und sein Teamkollege Loginov Bronze.

  • 5. Roman Rees (GER) (0+0+2+2) + 1:41.7
  • 12. Alexander Ketzer (GER) (1+0+2+1) + 2:49.8
  • 11. Korbinian Raschke (GER) (1+1+3+1) + 3:14.3
  • Steffen Bartscher ist nicht gestartet

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …