Dienstag , 26 September 2017

Biathlon Jugend- und Juniorenweltmeisterschaften Obertilliach: Sprint Wettbewerbe

v.l. Lisa Vittozzi, Uliana Kaisheva, Svetlana Mironova - Foto: Mario Danzl
v.l. Lisa Vittozzi, Uliana Kaisheva, Svetlana Mironova – Foto: Mario Danzl

Sprint Jugend weiblich (25.01.13)

Die Russin Uliana Kaisheva siegte im Sprint der weiblichen Jugend bei den IBU Jugend- und Juniorenweltmeisterschaften 2013. Sie war mit einem Fehler 1:00.5 Minuten schneller als die zweitplatzierte Italienerin Lisa Vittozzi, die fehlerfrei blieb. Dritte wurde die Russin Svetlana Mironova, die ebenfalls einen Fehler schoss und 1:13.4 Minuten hinter der Siegerin ins Ziel kam.

  • 7. Marie Heinrich (GER) (0+1) + 1:39.9
  • 16. Marion Deigentesch (GER) (0+1) + 2:15.4
  • 20. Julia Pieper (GER) + 2:31.9
v.l. Sean Doherty, Fabien Claude, Rene Zahkna - Foto: Mario Danzl
v.l. Sean Doherty, Fabien Claude, Rene Zahkna – Foto: Mario Danzl

Sprint Jugend männlich (25.01.13)

Den Sprint der männlichen Jugend konnte der Franzose Fabien Claude für sich entscheiden. Der Franzose macht am Schießstand zwei Fehler und gewann am Ende mit 3,6 Sekunden Vorsprung vor Sean Doherty aus den USA, der ebenfalls zwei Fehler schoss. Dritter wurde der Este Rene Zahkna mit einem Fehler und 14,9 Sekunden Rückstand.

  • 11. Philipp Horn (GER) (2+1) + 41.8
  • 15. Maximillian Janke (GER) (1+0) + 53.1
  • 22. Niklas Homberg (GER) (1+2) +1:03.3
v.l. Olga Podchufarova, Laura Dahlmeier, Lisa Theresa Hauser - Foto: Mario Danzl
v.l. Olga Podchufarova, Laura Dahlmeier, Lisa Theresa Hauser – Foto: Mario Danzl

Sprint Junioren weiblich (26.01.13)

Den Sprint der Juniorinnen konnte die Deutsche Laura Dahlmeier für sich entscheiden. Ein starke Laufleistung und ein fehlerfreies Schießen sicherten der jungen Deutschen den Sieg. Zweite wurde die Russin Olga Podchufarova mit drei Fehlern und 48 Sekunden Rückstand. Dritte wurde zur Freude der vielen heimischen Fans die Österreicherin Lisa Hauser mit fehlerfreiem Schießen und 57,9 Sekunden Rückstand. Franziska Preuss sorgte mit Platz fünf und einem Rückstand von 1:11.3 für ein weiteres Top Ergebnis für Deutschland.

  • 1. Laura Dahlmeier (GER) (0+0)
  • 5. Franziska Preuss (GER) (1+0) + 1:11.3
  • 9. Vanessa Hinz (GER) (0+1) + 1:37.5
  • 18. Annika Knoll (GER) (1+1) + 2:30.2
Johannes Thingnes Boe, Alexandr Loginov, Maxim Tsvetkov - Foto: Mario Danzl
Johannes Thingnes Boe, Alexandr Loginov, Maxim Tsvetkov – Foto: Mario Danzl

Sprint Junioren männlich (26.01.13)

Alle vier russischen Athleten kamen innerhalb der Top 8 ins Ziel und gekrönt wurde die mannschaftliche Leistung von Alexandr Loginov, der mit einem Fehler den Sprint gewann. Nur 4,9 Sekunden langsamer war Johannes Thingnes Boe aus Norwegen. Auf Platz drei landete Maxim Tsvetkov aus Russland mit zwei Fehlern und 11,9 Sekunden Rückstand. 

  • 7. Roman Rees (GER) (0+1) + 1:06.3
  • 11. Korbinian Raschke (GER) (1+2) + 1:53.2
  • 15. Steffen Bartscher (GER) (2+1) + 2:04.5
  • 17. Alexander Ketzer (GER) (1+2) + 2:07.9

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …