Montag , 20 November 2017

Biathlon-Weltcup 5 – Ruhpolding: Martin Fourcade gewinnt Sprint vor Ustyugov und Makoveev

Vor 14.500 Zuschauern ist der Franzose Martin Fourcade ein weiteres mal nicht zu schlagen. Er siegt vor den beiden Russen Evgeny Ustyugov und Andrei Makoveev. Fourcade am Schießstand ohne Fehler und mit der besten Laufzeit lag im Ziel 16,4 Sekunden vor Ustyugov auf Rang zwei und 33 Sekunden vor Makoveev auf Rang drei.

In der bereinigten Laufzeit war Fourcade 20,5 Sekunden schneller als Emil-Helge Svendsen.

Tarjei BoeDie Norweger konnten trotzdem ein gutes Manschaftsergebnis erreichen. Svendsen wird Vierter, Lars Helge Birkeland wird hinter Dimitry Malyshko Sechster. Tarjei Boe komplettiert das gute Ergebnis der Norweger mit Platz 7.

Für die deutschen Herren reicht es trotz guter Leistungen nicht in die Top-10. Bester Deutscher wurde Arnd Peiffer auf Rang 15 mit einem Rückstand von 56,4 Sekunden. Peiffer verfehlte nur die erste Scheibe und blieb danach fehlerlos. Die weiteren deutschen direkt dahinter auf Platz 16. Simon Schempp und auf Platz 17 Erik Lesser.

Andreas Birnbacher landet mit ebenfalls einem Fehler auf Rang 22. Florian Graf beendet das Rennen auf Platz 24, sein WG-Partner  Johannes Kühn mit 2 Fehlern im Ziel auf Rang 51.

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …