Dienstag , 26 September 2017

Biathlon-Weltcup 4 – Oberhof: Miriam Gössner im Nebel von Oberhof zum zweiten Sieg

Im Nebel von Oberhof sichert sich Miriam Gössner mit zwei Fehlern im Stehendanschlag den Sprintsieg, vor der Dame im Gelben Trikot, Tora Berger aus Norwegen und der Lokalmatadorin Andrea Henkel.

Berger ohne Fehler am Schießstand, bei der Zwischenzeit nach dem Stadion noch in Führung liegend, konnte die fünf Sekunden Vorsprung auf der letzten Runde gegen Gössner nicht verteidigen. Im Ziel musste sich Berger der Deutschen um zwei Sekunden geschlagen geben.

Rang drei geht ebenfalls an Deutschland, Andrea Henkel ebenfalls fehlerfrei am Schießstand sichert sich mit 24,1 Sekunden Rückstand den Podestplatz. Vierte wird Marie Dorin Habert aus Frankreich mit 28,5 Sekunden Rückstand.

Darya Domracheva musste beim zweiten Schießen dreimal in die Strafrunde, auch liegend musste Sie einmal kreiseln. Am Ende Rang 10 mit einem Rückstand von 1:16,5. Nadine Horchler komplettierte ein hervorragendes deutsches Mannschaftsergebnis, ebenfalls fehlerfrei und im Ziel Platz neun mit 1:16,1 Rückstand auf Gössner.

Für Tina Bachmann und Franziska Hildebrand lief das Rennen nicht wie gewünscht. Hildebrand mit „nur“ zwei Fehlern in der Loipe zu langsam landete am Ende auf Platz 42 mit 2:32,8 Rückstand. Tina Bachman liegend mit einem Fehler, stehend jedoch mit 4 verpasste mit Platz 64 und einem Rückstand von 3:24,2 die Qualifikation für den morgigen Verfolger.

  • 1. Miriam Gössner (GER) (0+2) – 21:17,2
  • 2. Tora Berger (NOR) (0+0) – 21:19,2 +2,0
  • 3. Andrea Henkel (GER) (0+0) – 21:41,3 +24,1

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …