Donnerstag , 17 August 2017

Vorbereitungen für den Biathlon auf Schalke laufen auf Hochtouren

Zwei Tage vor dem Start des Biathlons auf Schalke nimmt der Umbau der VELTINS-Arena in das weltgrößte Biathlonstadion Formen an. Seit der Nacht des zweiten Weihnachtsfeiertages liefern LKWs pausenlos Schnee an, die Loipe in und um die Arena wächst rapide.

Insgesamt werden bis zum 29. Dezember rund 2.500 m3 Kunstschnee aus der Skihalle Neuss angeliefert und verbaut. 2.500 Tannenbäume und rund 7.000 m2 „schneeweißer“ Teppichboden sorgen in der Arena für Wintersportatmosphäre.

Auch vor der Arena herrscht reger Aufbaubetrieb. Hier entsteht das Winterdorf mit zahlreichen Attraktionen und Ständen. Schon jetzt ist erkennbar, dass dies die ideale Location für die Aprés-Ski-Party nach den Rennen und für eine attraktive Unterhaltung in den Rennpausen und vor Beginn der Veranstaltung ist.

Besonderen Anklang findet die R(H)EINPOWER-WTC bei den internationalen TV-Medien. Hier werden – neben dem ZDF – TV-Sender aus China, Finnland, Norwegen, Russland und Schweden die Rennen übertragen. Eurosport wird in ganz Asien und europaweit berichten, Deutsche Welle TV strahlt weltweit aus.

Das ist sicherlich ein Trost für diejenigen, die nicht vor Ort dabei sein können, weil sie keine Tickets mehr bekommen haben. Denn die VELTINS-Arena ist mit 50.000 Tickets ausverkauft.

Das ZDF überträgt die Rennen der Biathlon-WTC und das gesonderte Abschiedsrennen von Magdalena Neuner am 29. Dezember ab 17.15 Uhr live!

Kurzfristig wurde seitens des Veranstalters wieder das beim Publikum sehr beliebte Promi-Shoot-Out ins Programm genommen. Hier tritt u.a. „Gold-Diskuswerfer“ Robert Harting an, der – wie Magdalena Neuner – erst kürzlich zum Sportler der Jahres gekürt wurde.

 

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …