Samstag , 19 August 2017

Biathlon-Weltcup 3 – Pokljuka: Jakov Fak siegt im Sprint

Bei bestem Biathlon-Wetter im slowenischen Pokljuka sichert sich Jakov Fak den Sieg vor heimischen Publikum. Am Schießstand ohne Fehler und mit einer phänomenalen Schlussrunde ging der Sprint wieder einmal extrem knapp aus. 0,8 Sekunden Vorsprung im Ziel vor dem zweitplatzierten Emil Hegle Svendsen (NOR).

Martin Fourcade (FRA) nach dem zweiten Schießen noch ganz knapp in Führung, verlor auf der Schlussrunde etwa 7,5 Sekunden auf Fak und landete am Ende auf Rang drei mit 6,1 Sekunden Rückstand und verdrängte den US-Amerikaner Tim Burke nach einem tollen Rennen auf Platz vier.

  • 1. Jakov Fak (SLO) (0+0) 24:41,7
  • 2. Emil Hegle Svendsen (NOR) (0+1) 24:42,5 +0,8
  • 3. Martin Fourcade (FRA) (0+0) 24:47,8 +6,1

Für die deutschen Herren verlief das heutige Rennen nicht wie gewünscht, bester deutscher wurde Simon Schempp auf Rang 15. Ohne Fehler am Schießstand konnte Schempp auf der Strecke nicht mithalten. Rückstand im Ziel 52,5 Sekunden.

Der Weltcupeinstand von Johannes Kühn kann man als gelungen bezeichnen. Ein Fehler im stehend Anschlag verhinderte am Ende einen Top 10 Platz. Mit Platz 17. im Ziel und 1:00,6 Rückstand ist Einstand trotzdem mehr als geglückt.

Die weiteren deutschen mussten am Schießstand jedoch dem Wind Tribut zollen. Arnd Peiffer kosteten vier Fehler im Liegendschießen sogar die Qualifikation für die Verfolgung.

  • 15. Simon Schempp (0+0) 25:34,2 +52,5
  • 17. Johannes Kühn (0+1) 25:42,3 +1:00,6
  • 30. Florian Graf (1+1) 26:13,6 +1:31,9
  • 32. Erik Lesser (1+2) 26:13,8 +1:32,1
  • 40. Andreas Birnbacher (1+2) 26:26,0 +1:44,3
  • 73. Arnd Peiffer (4+0) 27:37,8 +2,53,1

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …