Samstag , 18 November 2017

Biathlon-Weltcup 2 – Hochfilzen (AUT) Verfolgung: Norwegischer Doppelsieg bei den Frauen

Ähnlich wie bei den Herren kämpfte eine Gruppe von vier Athletinnen um das Podest. Nur der Sieg war bereits nach dem letzten Schießen vergeben.

Synnoeve Solemdal zeigte heute am Schießstand eine starke Vorstellung. Mit nur einem Fehler beim ersten Anschlag konnte sie sich ihren ersten Weltcupsieg beim heutigen Verfolgungsrennen sichern.

Spannender war der Kampf um die Plätze dahinter. Wie bei den Herren kam eine Gruppe zum letzten Anstieg. An diesem zog Kaisa Mäkäräinen das Tempo an. Nur Tora Berger konnte ihr folgen und kontern. Bei der Abfahrt konnte sie dann die entscheidenden Meter gewinnen und den norwegischen Doppelsieg perfekt machen.

Ebenfalls in dieser Gruppe befanden sich Darya Domracheva und Teja Gregorin. Beide konnten aber die Tempoverschärfung nicht mitgehen und lieferten sich ihr eigenes Duell, dass die Slowenin für sich entscheiden konnte und vor der Weißrussin ins Ziel kam.

Beste Deutsche war Miriam Gössner auf Platz 6. Mit je einem Fehler beim Schießen und einer guten Laufleistung konnte sie sich von Startplatz 9 verbessern.
Ebenfalls ein gutes Rennen zeigte Nadine Horchler. Sie kam auf Rang 10 ins Ziel und schaffte damit bereits die WM-Norm.

  • 1. Synnoeve Solemdal (NOR) (1+0+0+0) 31:13,4
  • 2. Tora Berger (NOR) (0+1+1+0) 31:43,6 +30,2
  • 3. Kaisa Mäkäräinen (FIN) (0+0+2+2) 31:46,7 + 33,3

Die deutschen Platzierungen im Überblick:

  • 6. Miriam Gössner (1+1+1+1) +59,4 – von Rang 9. gestartet
  • 10. Nadine Horchler (1+0+0+0) +1:17,6 – von Rang 13. gestartet
  • 17. Andrea Henkel (1+0+1+2) +2:17,3 – von Rang 17. gestartet
  • 45. Carolin Hennecke (0+0+2+1) +4:47,8 – von Rang 49. gestartet
  • 54. Tina Bachmann (0+3+2+1) +5:38,9 – von Rang 48. gestartet

 

weitere News

Weltcup 9 – Khanty-Mansiysk (RUS): Massenstarts aufgrund von Sturm abgesagt

Die beiden für heute angesetzten abschließenden Massenstarts wurden soeben offiziell abgesagt. Ein Flutlichtmasten fiel dem …